Juwelen der Natur

 

Liebe Blütenreich- Freunde und Gäste
 
vor ein paar Wochen habe ich die Nachricht erhalten, daß in den Jahren 2017 und 2018 in Bernbeuren jeweils mit mehrmonatigen Baumaßnahmen an unserer Durchgangsstraße zu rechnen ist, die mitten in die Sommermonate fallen. In den Nachbargemeinden, die das hinter sich haben oder mitten drin stecken, ist mitzubekommen, daß solch ein Einschnitt nur für Wenige zu schultern ist.
 
Aus dieser Einsicht heraus, daß wir solch eine lange Zeit nicht überdauern, habe ich mich vor ein paar Tagen auf den Weg gemacht nach einer neuen Wirkungsstätte zu suchen.
Unvermutet habe ich Räume entdeckt, die für mein Konzept sehr stimmig sind. So kommt es, daß ich mich  - statt wie angedacht für den April - für einen unmittelbaren Umzug entschieden habe.
 
Daher geht es nun sehr rasch, und wir sind nur noch bis 09.10. als Blütenreich in Bernbeuren zu finden.
 
Natürlich geht dieser Schritt mit vielen Fragen einher, von denen wir aktuell viele unbeantwortet stehen zu lassen haben.
Vielleicht ist es ein Dornröschenschlaf, in den das Blütenreich fällt, vielleicht wird es in der Zeit zum Feste Feiern oder als Ferien-Refugium genutzt.
 
Gewiss sind die verbleibenden vier Wochen, die wir nochmals mit unseren schönen Dingen und unserer herzlichen Gastlichkeit für Sie da sind.
Über das weitere Werden halten wir Sie über unsere Webseite oder unseren Anrufbeantworter auf dem aktuellen Stand.
 
Froh und dankbar um die tiefe Wertschätzung, die Sie uns gezeigt haben, danken wir für das Geteilte und natürlich freue ich mich sehr, Sie zur geplanten Vernissage am 5.November einladen zu dürfen: Diese findet statt wie angedacht in meiner Tenne nunmehr in Oberammergau, in der Dorfstraße 20 statt.
 
Wir freuen uns auf einen lebendigen Abschied, der neben dem Ort vor Allem das Café betrifft. Ich, meine Kunst und das fein ausgesuchte Angebot bleiben Ihnen weiterhin an neuer Stelle erhalten.
Wir freuen uns auch darüber, daß Sie unsere Rabatt-Aktionen zahlreich nutzen, die uns als Weg-Gaben auf dem neuen Weg dienen, der mit manch emotionalen und irdischen Herausforderungen einhergeht.
 
Mit herzlichem Dank und Gruß
 
Ihre Iris Noerpel-Schneider

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Es schenkt der Himmel uns aus Güte

im Kleid der Schönheit sich als Blüte

Aus seinem Füllhorn reich an Gaben

ergießt sich uns ein Meer an Farben

Und aus dem Kelch gibt an die Luft

Der Blume Wesen sich als Duft

Vollendet reicht sie tiefren Sinn

als Heil-kraft, Medizin uns hin

 


 

Copyright Iris Noerpel-Schneider